Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit

Teilnehmer/innen der Fortbildung „Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit“

Um den eigenen Sportverein publikumswirksam in die Öffentlichkeit zu bringen, haben sich am 29. November 22 Vereinsvertreter/innen beim StadtSportBund Bremerhaven eingefunden, um sich den Vortrag „Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit“ von Jörg Beismann anzuhören.


Für viele Vereine ist dieses Thema nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. „Um die Bremerhavener Sportvereine bei dieser Aufgabe noch mehr zu unterstützen“, so Frank Schildt, Vorsitzender des StadtSportBundes Bremerhaven, „haben wir uns dazu entschieden, diese Fortbildung anzubieten. Wir sind sehr froh darüber, dass dieses Thema solch eine positive Nachfrage hatte.“

Für 2020 wird der StadtSportBund Bremerhaven noch weitere Fortbildungen anbieten, die die Sportvereine fit für die Zukunft machen.

Dozent Jörn Beismann.

Bremerhaven ist 2020 weiter dabei – Abschlussveranstaltung 2019

Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit – Seminar am 19.11.2019

Den eigenen Verein publikumswirksam in die Öffentlichkeit bringen und damit u.a. neue Mitglieder und Sponsoren ins Boot holen. Für viele Vereine ist dieses Thema nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Um die Bremerhavener Sportvereine bei dieser Aufgabe noch mehr zu unterstützen, bietet der StadtSportBund Bremerhaven in Zusammenarbeit mit dem LSB Bildungswerk ein Seminar „Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit“ an.

Frank Schildt, der 1. Vorsitzende des SSB ergänzt hierzu: „Wir konnten mit Jörg Beismann einen ausgewiesenen Fachmann als Referenten gewinnen und sind sicher, dass nach unserem Seminar viele Vereinsvertreter ihren Vereinen mit ihrem verbesserten Wissen um Vereinsmarketing noch effektiver bei der Zukunftssicherung helfen können.“

Das Seminar findet am 19. November in der Zeit von 18:00 bis 21:00 im Haus des Sports in der Pestalozzistr. 55 statt und ist offen für alle interessierten Vereinsvertreter mit und ohne Lizenz. Die Kosten betragen 10,00 €.

Anmeldungen sind möglich über den StadtSportBund Bremerhaven:
E-Mail: geschaeftsstelle@ssb-bremerhaven.de oder telefonisch: 0471-31039
oder den Landessportbund Bremen
E-Mail: bildungswerk@lsb-bremen.de Telefon: 0421-79287-17

30. Weser-Elbe-Cup

Bild 2: v.l. : Stepahn Tatje (Vorsitzender STA), Stella Eisele (Lt. Hauptstelle WES-Spk), davor Julian Eisele (F2 SC Lehe/Spaden), Axel Zielinski (1. Vorsitzender KrFVB Brhv.), Olaf Theuring (2. Vorsitzender KrFVB Brhv.), Heiko Däter (STA Bremerhaven), Thomas Sassen (STA Bremerhaven).

In den Räumlichkeiten der Weser-Elbe-Sparkasse fanden die Gruppenauslosung zum bevorstehenden 30. Weser-Elbe-Cup in der Kolbhalle statt. Vom 27. Dezember bis zum 7. Januar 2020 finden sich  dort wieder vor allem Jugend-Fußballer verschiedener Altersgruppen zum größten Futsalturnier Deutschlands ein.

Das Geldinstitut sowie die NORDSEE-ZEITUNG präsentieren erneut dieses mit enormen, ehrenamtlichen Aufwand betriebene Turnier. Der Kreisfußballverband Bremerhaven organisiert dieses Event gemeinsam mit dem StadtSportBund Bremerhaven e.V. und setzte mit der Auslosung den ersten Pfeiler zu dieser Jubiläumsveranstaltung.

Die Leiterin der Hauptstelle, Frau Stella Eisele, begrüßte den Kreisfußballvorstand unter der Leitung von Axel Zielinski und hatte zugleich ihren siebenjährigen Sohn Julian aus der F2 des SC Lehe/Spaden mitgebracht. Dieser rührte die Lostrommel kräftig und teilte emsig alle Mannschaften ihren Gruppen zu. „Die Anmeldungen zu diesem Mammutturnier sind damit abgeschlossen und wir gehen ab sofort in die Planungsphase“, bedankte sich Stephan Tatje als Leiter des Spieltechnischen Ausschusses bei allen Anwesenden. (ot)